27. Februar 2017
Sumavsky Skimaraton

Am Wochenende stand mein Euroloppet Race Nummer 2 nach dem Koasalauf auf dem Programm. Die warmen Temperaturen der vorangegangenen Tage bedeutete Schneemangel für einige Wintersport-Regionen und so sah sich auch das Organisationsteam des Sumavsky Skimaratons gezwungen, die 46 km lange Skating-Strecke zu verändern und zu verkürzen. Anstatt Start und Ziel in Kvilda wurden wir nun vor dem Start nach Modrava geshuttelt. Hier gingen dann sowohl die über 46km gemeldeten, wie auch die für 23 km gemeldeten Skiläufer zusammen über 28,5 km an den Start.
Der Startbereich war sehr schmal und mit über 300 Athleten wurde es sehr eng. Von Beginn an war für die ersten 10 min nur Doppelstock-Schub möglich, für den Schlittschuhschritt war einfach kein Platz. Als es dann steiler wurde, wechselten wir doch auf die Skating-Technik, allerdings war die Platzierung zu diesem Zeitpunkt dann auch mehr oder weniger die Platzierung im Ziel. Einspurig ging es durch den Wald. Überholen war nur möglich, indem man den vor einem laufenden Athleten aus der Spur schrie (ich kann nur leider kein tschechisch) oder mit Doppelstock vorbei schub. Danach war ich dann zwar vorbei, aber erst mal so k.o., dass ich dann kaum noch von der Stelle kam. Bei einem Überholmanöver verhakte ich mich mit dem Überholten und ich landete im Schnee, wodurch ich gleich fünf Plätze verlor. Also akzeptierte ich, dass es keinen Wert hatte, weiterhin das Überholen zu versuchen. Bergauf war ich also eingeklemmt und musste mich dem langsameren Tempo meiner Vorläufer anpassen, bergab fuhr mir dann so ziemlich jeder um die Ohren. Daran muss ich noch arbeiten! Als 17. von 48 Frauen erreichte ich das Ziel. Das geht in Ordnung für die Umstände.

Am nächsten Tag gab es dann noch eine doppelte Einheit Skilanglauf-Training am Bretterschachten Bodenmais. Nach der anspruchsvoll hügeligen Strecke am Tag zuvor, waren die Anstiege eine echte Herausforderung. Im Gegensatz zu der schnellen Strecke in St. Johann hatte der Wettkampf in Kvilda doch einiges an Kraft gekostet. Macht bestimmt schnell für den Sommer ;-) Hoffe ich zumindest :-)