HOMERACE-NEWSÜBER DANA / ERFOLGEPARTNERIMPRESSUM
RACE-NEWS
4. Juni 2016
Endlich wieder Triathlon
Die ersten beiden Sprintdistanz-Triathlons 2016 liegen bereits hinter mir und morgen geht es erstmal für mein neues Team Spessartchallenge Bad Orb in der Regionalliga Mitte an den Start. Der Darmstädter Woog soll dann zum Kochen gebracht werden, auf der windschattenfreien Radstrecke heißt es, mit meinem debello Aeron ein gutes Hinterrad zu erwischen, um dann in einer möglichst guten Ausgangsposition beim Laufen noch mal das letzte herauszuholen. Ich kann das Niveau in der Liga hier noch gar nicht einschätzen und bin gespannt.

Wenn auch etwas spät, so gibt es trotzdem noch einen kurzen Einblick in die ersten beiden Saisonrennen:

Am Sonntag, dem 8. Mai, bin ich in die Triathlon-Saison 2016 beim Heimwettkampf, dem Kinzigtal-Triathlon in Gelnhausen, in die Saison eingestiegen.
Aufgrund der noch jungen Saison und kalter See-Wassertemperaturen findet der Triathlon im Freibad statt. Ich ging in der zweiten Startgruppe des Tages ins Becken und hatte Glück mit der Bahneinteilung. Eine etwa gleichstarke Schwimmerin war auf meiner Bahn und so beschloss ich, Kraft in ihrem Wasserschatten zu sparen. Nach 7:25 min kletterten wir aus dem 50m-Becken (eine gute Zeit für mich) und auf glitschigem Rasen ging es zum Rad in der Wechselzone. Nach ein paar kleineren Schwierigkeiten beim Schuhe anziehen (mein allererster Triathlon mit Anziehen in der Wechselzone und nicht auf dem Rad, weil direkt nach dem Aufsprungbalken eine steile Rampe kommt), ging es nun ans Einholen der beiden sich vor mir befindlichen Athletinnen. Die erste hatte nach dem Schwimmen rund 30 sec Vorsprung herausgeschwommen. Kurz nach der Rampe überholte ich die Zweite und einen Ort weiter ging ich dann in Führung. Allerdings nur in meiner Startgruppe. Bereits in der ersten Startgruppe war die Favoritin, meine Regionalliga-Teamkollegin Julia Ertmer, auf die Strecke gegangen. Die Startgruppenführung verteidigte ich dann auch bis ins Ziel des Triathlons, wo ich dann allerdings vom Streckensprecher erfuhr, dass Julia - wie erwartet - den Gesamtsieg geholt hatte.
Mit Platz zwei in der Gesamtwertung war es aber ein gelungener Einstieg in die neue Saison 2016 und hinzu kamen ein paar Spenden-km für mein team.ggu-software.com. Nun freue ich mich schon auf viele weitere tolle Wettkämpfe.

Nur zwei Wochen später, am Sonntag, dem 22. Mai, stand ich erneut an der Startlinie eines Sprinttriathlons. Dieses Mal ging es in Hameln darum, weitere Wettkampfpraxis zu sammeln. Wieder fand der Triathlon im Freibad statt und die Frauen waren auf frei Startgruppen verteilt. Ich verließ in der zweiten Frauenstartgruppe als erste das kühle Becken, musste von Bahn 7 aber weiter laufen, sodass eine andere Athletin von einer vorderen Bahn knapp vor mir die Zwischenzeitnahme erreichte. Es folgte ein langer Weg bis in die Wechselzone des Eintracht-Stadions und ein fast ebenso langer Weg wieder heraus, bis es endlich aufs Rad ging. Mittlerweile lag ich in Führung, wurde aber noch überholt und erreichte die zweite Wechselzone auf Position zwei. Nach 1,5km auf der Laufstrecke setzte ich gerade zum Überholen der bis dahin Führenden an, in dem Moment wurde ich von einer anderen Athletin überholt. Somit hielt ich dann die zweite Position bis ins Ziel. In der dritten Startgruppe schaffte es keine Athletin mehr schneller ins Ziel und so wurde ich erneut Gesamtzweite. Wieder einmal war es eine super organisierte, tolle Veranstaltung in Hameln, mit super Wetter und großer Tombola bei der Siegerehrung. Einfach immer wieder schön, dort zu starten - ich freue mich schon auf das nächste Mal!
Druckversion der Seite
DANA WAGNER - TRIATHLON - TRAINING • www.webforum.com/danawagner • dana_wagner [at] hotmail.de
Provided by Webforum