HOMERACE-NEWSÜBER DANA / ERFOLGEPARTNERIMPRESSUM
RACE-NEWS
21. Oktober 2011
Cardiff by the Sea (San Diego) BLOG

29.10.2011
Oh no, ich werde immer unzuverlässiger, was meinen Blog anbetrifft. Hat aber auch seine Gründe, es passiert einfach nichts Spannendes ;) Ich bin nun seit 10 Tagen in Cardiff und das Wetter hat sich vor 3 Tagen endlich gebessert. Wurde nach 7 Tagen Nebel und Depri-Stimmung aber auch Zeit! Jetzt sieht das hier doch schon alles viel freundlicher aus und heut Abend war ich auch zum ersten Mal am Strand hier in Cardiff (dabei ist es nur den Hügel runtergehen und schon bin ich dort, aber irgendwie hatte ich es zuvor noch nicht dorthin geschafft). Zu sehen gab es einen sehr schönen Sonnenuntergang und jede Menge Surfer! Ansonsten bin ich noch an zahlreichen für Halloween geschmückten Vorgärten vorbeigekommen und habe auch ein paar Bilder von den schaurigen Skeletten, Gespenstern, Kürbissen und Grabsteinen geschossen.

   

In den letzten Tagen hab ich etwas trainiert, nicht mehr ganz so viel Umfang, weil morgen in einer Woche ist ja schon die WM, aber dennoch bin ich recht platt. Besonders die Laufintervalle mit meinem Mitbewohner Peter, neuseeländischer Pro-Triathlet, waren brutal. Naja, wohl nur für mich, für ihn weniger, haha… Im Flachen und bergab ging es auch echt gut, aber am Berg musste ich doch ganz schön kämpfen, nicht abreißen zu lassen. Am nächsten Tag habe ich dann versucht, Intervalle auf dem Rad zu fahren. Das ist mir nur leider nicht gelungen. Nicht ein einziges vollständiges Intervall. Vorher musste ich immer mindestens an einer roten Ampel halten. Auch eine Art von Intervalltraining, aber eine ziemlich nervige! Schwimmen läuft gerade richtig gut, wir sind immer viel zu spät (ich glaube, Peter erzählte, dass er noch nie in seinem Leben pünktlich war, da frage ich mich nur, wie es schon einige Top-Resultate geschafft hat, wenn er erst 15min nach dem Rest des Feldes gestartet ist!?!? aber wahrscheinlich meint er nur Training) und somit schwimme ich meist nur 48-50min, aber schaffe immer 3.000m – also nicht so schlecht!

Hm, was gibt’s sonst noch so zu berichten? Am besten sind die Orangenbäume in unserem Backyard, total genial, wie auf Malle, wenn nicht noch besser und 'free'!! Und ja, wow, ich war schon EINMAL abends unterwegs, da hat Peter mich in eine Bar mitgenommen, wo er mit seinem Kumpel war. Themen waren Autos und Frauen und ich glaube, ich habe da ein wenig gestört! Außer Schwimmen trainiere ich alles alleine, habe nun aber beim letzten Schwimmen Kontakt mit einer (neuseeländischen, was denn sonst??) Pro-Triathletin geknüpft und sie hat mich eingeladen, mit ihrer Gruppe mitzulaufen und –radeln. Allerdings passt es nun vor Vegas nicht mehr so richtig rein, aber dann die letzten 3 Wochen, bevor es zurück nach Deutschland geht, werde ich das wohl gerne in Anspruch nehmen!

Ansonsten wurde nachts noch in Peters Auto eingebrochen und 6 Paar nagelneue K-Swiss Laufschuhe und ein Subwoofer geklaut. Dabei konnte man dank getönter Scheiben von außen nichts sehen. Da muss ihn wohl jemand beobachtet haben, als er den ganzen Shimano-etc-Kram ausgeladen hat. In der nächsten Nacht wurde bei Luke Bell, der 2 Blocks weiter wohnt, ein 10.000 Dollar MTB aus der Garage gestohlen. Seitdem verriegeln wir nun auch endlich die Garage, wenn wir nicht zuhause sind. Vorher wurde einfach mal alles offen gelassen, dabei können die drei Hunde die Garage gar nicht bewachen, da kommen sie nicht hin. Und ob sie Einbrecher verjagen oder nur ablecken würden… da bin ich mir auch noch nicht so sicher!

In Boulder hat es vor 2 Tagen geschneit, die beiden letzten Tage war es mit minus 6 Grad auch ganz schön kalt dort. Vielleicht also doch der richtige Zeitpunkt für einen Ortswechsel gewesen! Aber das Leben im Hostel war schon aufregender als hier! Na, Mittwoch geht es ja schon nach Las Vegas und zumindest Talita treff ich dann ja wieder. Und am WE nach Vegas (11. bis 14.11.) wird sie mich auch hier besuchen und dann werden wir gemeinsam ein bisschen Sightseeing machen. Freu mich schon!


Weltkarte mit Fähnchen der Heimatorte der ehemaligen Bewohner des Hauses



Ein kleiner Ausschnitt der Fotowand der ehemaligen Bewohner, zum Großteil (Pro-)Triathleten wie Stadler, Göhner, Amey, Rhodes, Bowden, Reid, ... 


Seaside Cardiff by the Sea (Shopping)


The Cardiff Kook, das 'Wahrzeichen' von Cardiff

       


21.10.2011
Irgendwie kann ich mich mit San Diego noch nicht so recht anfreunden. Bei meiner langen 125km Radtour heute war ich ziemlich genervt von den vielen Autos. Mein Ziel war Lake Wohlford und nach einigen Verfahrern bin ich auch dort angekommen. Die hügelige Gegend nahe des Sees war auch echt schön und weniger Verkehr. Leider war die Runde bald zu Ende und es ging wieder auf einer der vielen viel befahrenen Straßen zurück. Ich fühle mich hier, als würde ich in Deutschland auf einer Autobahn Rad fahren. Spannend finde ich immer wieder die Unterscheidung zwischen 'No Outlet', 'Dead End', 'No Exit' and 'Not a through road'. Irgendwie alles dasselbe. Dort hinein zu fahren, führt zu nix.
Leider hatte ich nur mein US-Handy mit und somit gibt's keine Fotos von heute. Weiß nicht genau, ob ich dort noch einmal hinkommen werde, so richtig Spaß macht mir hier das Radeln leider nicht. So werde ich es wohl auf das Nötigste reduzieren. Also, wenn ich hier aufgewachsen wäre, hätte ich ganz sicher nicht mit Triathlon begonnen. Eher Schwimmen oder so... Und in Boulder war der Verkehr ja schon recht heftig und es war die radfahrerfreundlichste Stadt der USA, San Diego rangiert an Rang 2, also ich möchte ja nicht in Rang 3 bis ... leben!

Uuuund: Ich muss unbedingt Fotos von einigen Vorgärten machen. Diese schaurig, gruseligen Halloween-Spinnen, -Totenköpfe, -Geister, -Kürbisse etc. sind zum Teil echt der Hammer. Nahe Lake Wohlford bin ich an einer riesigen, orangen Kürbisplantage vorbeigekommen und auf dem Feld daneben wurden 1000e der orangen Gewächse verkauft. An jeder Ecke gibt's die, aber in so einer Vielzahl hatte ich es zuvor noch nicht gesehen und über 100e von Metern leuchtet das grelle Orange. Doppelt Mist, dass ich mein Handy nicht dabei hatte!
Druckversion der Seite
RACE-NEWS
21. Oktober 2011
Cardiff by the Sea (San Diego) BLOG
20. Oktober 2011
Boulder BLOG
15. September 2011
Dana auf Twitter
14. September 2011
WM Las Vegas BLOG
12. September 2011
Impressionen Valley of Fire
28. August 2011
Sieg in Celle und Tri11 neuer Neo-Sponsor
19. August 2011
Team www.ggu-software.com beim Wolfsburger Triathlon und ON Running Shoes :)
8. August 2011
Ostseeman Glücksburg
5. Juli 2011
Deutsche Meisterin Olympische Distanz AK25
30. Juni 2011
Aufnahme in die Hall of Fame bei Sponser Sportfood
[1]​[2]​[3]​[4]​[5]​[6]​[7]​[8]​[9]​[10]​[11]​
DANA WAGNER - TRIATHLON - TRAINING • www.webforum.com/danawagner • dana_wagner [at] hotmail.de
Provided by Webforum