HOMERACE-NEWSÜBER DANA / ERFOLGEPERSONAL TRAINING / TRAININGSPLÄNE / CAMPSERNÄHRUNGSPONSOREN / PARTNERIMPRESSUM
RACE-NEWS
6. März 2017
Ganghoferlauf in der Leutasch
Auch bei meinem dritten Rennen der Euroloppet-Serie spielte das Wetter wie in der Vorwoche nicht richtig mit. Die Tage zuvor waren wieder viel zu warm, der Schnee taute, war tief und sulzig. Der Veranstalter hatte es dank Schneedepots und Kunstschnee geschafft, eine 10km-Skating-Runde zu präparieren und so fand der Skimarathon über 4 Runden à 10 km, die letztendlich 11 km lang waren, statt.

Am Samstag gingen bereits 500 Athleten über die kürzere Strecke (2 Runden) an den Start und danach testeten wir bei 10 Grad und Sonne die Runde. Eigentlich eine sehr schnelle Strecke, aber dadurch, dass der Schnee so weich, tief und nass war, anstrengend und langsam. Nach einem schönen, entspannten Samstagnachmittag in der Sonne, begann es Samstag-Abend dann erst zu regnen, gegen 7:00 Uhr morgens ging es in Schneefall über. Innerhalb kürzester Zeit war auf dem Parkplatz eine geschlossene Schneedecke und das Schneetreiben wurde immer dichter.
Um 9:30 Uhr fiel dann der Startschuss für die 4 Runden. Mit der Euroloppet-Startnummer im zweiten Startblock stehend kamen wir eigentlich optimal weg. Doch dann… dichter Schnee verhinderte die Sicht, die Spur war tief und es war kaum zu erkennen, wo die Loipe über die Wiese führte, es war nicht wirklich auszumachen, wo es langging und so stolperte ich nichts sehend einfach den anderen hinterher. Und ich war nicht die einzige, die stolperte und Probleme mit den Bedingungen hatten. Viele Stürze zeugten von schwierigem Untergrund. Auf dem Rückweg der ersten Runde war dann Gegenwind. Die Sonnenbrille hatte ich wenige hundert Meter nach dem Start schon absetzen müssen, weil ich einfach Null sehen konnte. Jetzt schneite es mir direkt in die Augen. Die einzige, wenn auch kurze, Abfahrt auf der Strecke konnte ich nur mit halb geschlossenen Augen fahren. Aber kurze Zeit später streikten die Augen komplett. Mit Brille ging auch nichts. Ich stand am Rand. Unzählige Skiläufer liefen an mir vorbei und ich wusste nicht, ob ich direkt zum Wohnmobil gehen oder es nochmals probieren sollte. Nach elend-langen Minuten mit Augen zuhalten, hatten sie sich etwas erholt und ich versuchte es weiter. Die zweite Runde ging dann mehr schlecht als recht, aber auch sie war irgendwann rum. Die Bedingungen wurden etwas besser, das Schneetreiben ließ nach, ich konnte ohne Brille wieder gut gucken. Und ich kam erstmals in Wettkampfmodus. Am Ende der zweiten Runde griff ich am Berg eine Gruppe an. An dem Ersten kam ich nicht vorbei, sodass ich dann erstmal wieder ausgebremst wurde. Als ich endlich doch noch vorbeikam, konnte ich endlich meinen eigenen Rhythmus finden. Die Loipe war mittlerweile auch etwas platt gefahren, sodass das Tiefschneestapfen ein Ende hatte. Nun war auch Überholen möglich und es hatte etwas von Skilaufen und nicht mehr Rumrutschen. Auf der verbleibenden Strecke sammelte ich nur noch ein, das war sehr motivierend und so machten dann die letzten beiden Runden auch endlich Spaß. Schade, dass der Start nicht einfach eine Stunde nach hinten verlegt worden war, dann hätte es nicht erst nach anderthalb Stunden Spaß gemacht.
Mit Platz 4 in der AK 31-40 schrammte ich knapp am Podium vorbei – wie auch bei der Tombola, bei der ich beinahe ein Paar Ski gewonnen hätte. Hinterher gab es dafür noch 2 Stunden Entspannung im Erlebnisbad Leutasch.

Druckversion der Seite
RACE-NEWS
6. März 2017
Ganghoferlauf in der Leutasch
27. Februar 2017
Sumavsky Skimaraton
13. Februar 2017
Koasalauf Tirol
4. Februar 2017
Winterlaufserie Jügesheim IV 2016/17
31. Januar 2017
Tannheimer Tal Ski Trail
20. Januar 2017
Bisschen Bi statt Tri
8. Januar 2017
Winterlaufserie Jügesheim III 2016/17
3. Dezember 2016
Winterlaufserie Jügesheim II 2016/17
1. November 2016
Spontan-Marathon
23. Oktober 2016
Saisonfinale Triathlon – Duathlon – Radcross – Straßenlauf 10 km und 21,1 km
[1]​[2]​[3]​[4]​[5]​[6]​[7]​[8]​[9]​[10]​[11]​
DANA WAGNER - TRIATHLON - TRAINING • www.webforum.com/danawagner • dana_wagner [at] hotmail.de
Provided by Webforum